Springe zu Hauptinhalt

Springe zu Hauptmenü

Henryk Richter

Changelog

Änderungen in GLYUVPlay

You are here: Startseite » Projekte » GLYUVPlay » Changelog 

version 0.96

  • Unterstützung für Y4M Dateiformat (außer 4:1:1)
  • Unterstützung für YCbCr4:4:4 8 Bit planar
  • Unterstützung für Y only (4:0:0) 8 Bit
  • Unterstützung für 10 Bit UYVY (Big Endian)
  • automatische Erkennung multipler Dateien pro Sequenz kann im "öffnen"-Dialog deaktiviert werden
  • [Bugfix] fehlender 4:2:2 planar-Modus für Konvertierung und SSIM implementiert
  • [Bugfix] copy to clipboard fix für Snow Leopard
  • Modus 1920x1088 zur automatischen Erkennung hinzugefügt
  • weitere kleine Bugfixes

version 0.95

  • Kompatibilität zu MacOS 10.6 "Snow Leopard"
  • Unterstützung von YUV4:0:0 (Luma only) in 8 Bit Graustufen
  • Zusätzliche Dateinamensuffixe .yuv8 und .yuv16 und Möglichkeit der Erweiterung der Suffixliste mittels der Konfigurationsdatei (GLYUVPlay.plist)

Version 0.94

  • das Programm läuft wieder unter MacOS 10.3
  • Neue Darstellungsoptionen im Vollbildmodus: Textlabels für Dateiname/Dimensionen, PSNR, SSIM
  • Menü "Benutzte Dokumente (Recent)" implementiert
  • Pixelgenauer 1:1 Darstellungsmodus, direkte Auswahl für 1:1, Fit und Zoom auch mittels Keyboard-Shortcuts (1,2,3)
  • bugfix im RAW-Export: 1:1-Kopien von YCbCr-Sequenzen sollten jetzt wieder funktionieren

Version 0.93

  • weiteres Problem mit endlosen Schleifen im Öffnen-Dialog behoben
  • automatische Erkennung von Format/Auflösung nun auch bei segmentierten Sequenzen (multiple Dateien) aktiv
  • SSIM (structural similarity) implementiert, für originale Methode und Video-Methode
  • leichte Geschwindigkeitssteigerungen
  • technische Dokumentation der internen Bildverarbeitungsfunktionen (englisch)

Version 0.91

  • Fehler im Öffnen-Dialog auf PowerPC Maschinen behoben
  • Darstellungsprobleme beim Anzeigen/Verstecken der PSNR-Anzeigen behoben, die unter MacOS 10.4 auftraten

Version 0.9

  • Unterstützung verschiedener Formate in 8/10 Bit Farbtiefe
  • Unterstützung von SGI-Dateien
  • Laden von segmentierten YUV-Dateien (numerierte Einzeldateien wie bei VQEG)
  • RAW-Export in verschiedenen Formaten
  • Einstellungsdialog
  • automatisches Abspeichern der Einstellungen
  • wahlweise primärer oder sekundärer Bildschirm für Vollbild
  • PSNR für U, V anzeigbar, Textboxen komplett ausblendbar
  • Dialog zum Datei Öffnen überarbeitet
  • verschiedenste Fehlerbehebungen

Version 0.8

  • YUV-Dateien lassen sich jetzt im Finder durch Doppelklick öffnen
  • Dateinamen werden im Fenstertitel angezeigt
  • Export-Option, um die Rohdaten in Quicktime, AVI, usw. abzuspeichern (Basis: QuickTime Framework)
  • Menükommando "kopieren" aktiviert, welches das aktuell angewählte Bild als TIFF in die Zwischenablage einfügt

Version 0.7

  • interne Umstrukturierung der Handhabung von Bildsequenzen, Positionierung/Layout und Darstellung zur Vereinfachung künftiger Funktionen
  • Unterstützung für multiple Fenster korrigiert
  • Auswahl ob die Anzeige links oder rechts erfolgt kann jetzt im Datei-Dialog vorgenommen werden
  • Anzeige der Makroblocknummer nutzt das in OSX eingebaute Text-System (Antialiasing)
  • Makroblocknummer und vergrößerter Makroblock bewegen sich auf die andere Bildseite, sobald der Mauszeiger sich nähert
  • der Slider für die Anwahl des aktuellen Bildes wird bei zwei gleich großen Sequenzen mit einem PSNR-Indikator hinterlegt (ROT=20 dB und weniger, GELB=27 dB, GRÜN=32 dB und besser, BLAU=Übereinstimmumg)
  • die schon lange vorgesehene Option für die Anzahl an Bildern pro Sekunde im Abspielmodus ist jetzt aktiv
  • Anzeige verwendet jetzt "Nearest Neighbor Resampling" anstelle linearer Interpolation, um Pixel besser auseinander halten zu können
  • Quellcode zum Download beigefügt, Lizenz: GPL V2

Version 0.6

  • das Programm liegt nun als "Universal Binary" für nativen Betrieb auf Intel-basierten Macintosh-Rechnern vor
  • Vorschau im Datei-Dialog zur sofortigen Überprüfung, ob die korrekten Bilddimensionen eingestellt sind
  • Textfeld, welches die Anzahl übereinstimmender Bilder zählt
  • Streng monoton steigende Abspielreihenfolge nicht mehr erforderlich, um das durchschnittliche PSNR zu berechnen

Version 0.5

erste öffentliche Version